you don´t understand german, but you want to read this blog. select language here:

Dienstag, 13. März 2018

Reiseblog - Südafrika 2018 - wieder zurück

Afrikanische Wildhunde
wie schnell 4 Wochen vergehen, wenn man jeden Tag aktiv und unterwegs ist. Und wie ausgepowert man sein kann, wenn man 4 Wochen freiwillige Arbeiten in unterschiedlichsten Bereichen durchführt, einen vollgepackten Tag hat, zusätzlich keine freie Minute mit Unützem verschwendet, sportlich an die körperlichen Grenzen geht, nebenbei sich mit dem Fotografieren, der Fotobearbeitung beschäftigt und kaum Zeit zum Schlafen findet. Klingt für manche sicherlich nach einem Horrortrip. Für mich ist das der perfekte Urlaub. Und so war es diesmal Mal super schön und super anstrengend.

Der durchschnittliche Tagesablauf begann mit dem frühen Aufstehen, meisten so gegen 5 Uhr. Ganz klar, um entweder rechtzeitig zum Erwachen der Tierwelt in einem der drei Naturreservate zu sein  oder um die körperlich aktiven Aufgaben noch vor der heißen Mittagszeit beenden zu können. Noch vor dem Mittag stand meistens Projektarbeit oder Lektüren bzw. Vorträge auf dem Programm.
die afrikanische Steppe